Gesundheitsförderung? Ja, gerne! Aber wie?

Gesundheitsförderung? Ja gerne! Aber wie?

Die betriebliche Gesundheitsförderung wird seit 1. 1. 2008 pro Mitarbeiter bis zu einem Höchstbetrag von 500 Euro pro Jahr steuerlich gefördert.

80% der Unternehmen halten BGM für notwendig, 36% der Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern Maßnahmen an, aber nur wenige Unternehmen nutzen, aufgrund der komplizierten Umsetzung, die Vorteile des § 3 Nr. 34 EStG und verschenken so Geld!

Gesunde Mitarbeiter sparen darüber hinaus weitere Kosten und verbessern Ihr Ansehen als Arbeitgeber.

„Betriebliches Gesundheitsmanagement reduziert krankheitsbedingte Ausfälle in Unternehmen um 40%“
„krankheitsbedingte Ausfälle verursachen Kosten in Höhe von 60 Mrd.€ pro Jahr“

Disclaimer

Disclaimer: lifebalance:plus erbringt keine steuerliche Beratung im Zuge der Bereitstellung von Leistungen zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Es obliegt dem Auftraggeber, die steuerliche Begünstigung der Ausgaben des Unternehmens zu prüfen, ggf. mit Unterstützung eines Steuerberaters /Wirtschaftsprüfers oder der zuständigen Fachabteilung.
Georg Plange
Geschäftsführer
TNP GmbH

„Wir haben lange nach einer Möglichkeit gesucht den Steuervorteil für das betriebliche Gesundheitsmanagement zu realisieren und dann war es doch ganz einfach mit lifebalance:plus!“
„Wir konnten sofort starten und unseren Mitarbeitern ein breites Spektrum an Gesundheitsdienstleistungen anbieten“

„Die ganze Abwicklung übernimmt lifebalance:plus, eine ideale Lösung für uns“